Stipendium für Promotions- und Habilitationsvorhaben zur deutschen Geschichte

Das DHI Moskau vergibt für das Jahr 2017 ein Forschungsstipendium für einen bis zu dreimonatigen Forschungsaufenthalt in Deutschland.  Bewerben können sich ausschließlich herausragende Historiker/innen aus Russland, die ein Promotions- oder Habilitationsprojekt im Bereich der deutschen Geschichte in europäischer Perspektive verfolgen.

Voraussetzungen für die Bewerbung sind:

  • ein herausragendes, innovatives und international konkurrenzfähiges Forschungsprojekt (Promotion/Habilitation) im Bereich der deutschen Geschichte
  • gute deutsche und englische Sprachkenntnisse
  • dass die Bewerberin/der Bewerber bereits Kontakt zu einer einschlägigen Wissenschaftlerin/einem einschlägigen Wissenschaftler an einer deutschen Universität oder Forschungseinrichtung aufgenommen hat, der/die bereit ist, die Bewerberin/den Bewerber zu betreuen und in den deutschen Wissenschaftsbetrieb einzuführen.

Die Richtlinien der Vergabe und die Höhe des Stipendiums regelt die Stipendienordnung.

Einzureichende Unterlagen:

  • Exposé zum Forschungsvorhaben, Angaben zum Stand der Vorarbeiten (nicht mehr als 5 Seiten), ausführliche Bibliographie
  • Skizze der Forschungsarbeiten, die den Aufenthalt in Deutschland  notwendig machen (nicht mehr als 2 Seiten)
  • Betreuungszusage einer deutschen Hochschullehrerin/eines deutschen Hochschullehrers oder einer Wissenschaftlerin/eines Wissenschaftlers einer anderen einschlägigen Forschungseinrichtung
  • Kurzgutachten des akademischen Betreuers (bis zu einer Seite)
  • Lebenslauf
  • ggf. Publikationsliste
  • Kopie der akademischen Abschlusszeugnisse

Bitte senden Sie das ausgefüllte Antragsformular sowie alle anderen Unterlagen ausschließlich per E-Mail an stipendien@dhi-moskau.org

Ein Rechtsanspruch auf die Bewilligung des Stipendiums besteht nicht. Weitere Auskünfte erhalten Sie per Telefon oder per E-Mail unter: stipendien@dhi-moskau.org

Bewerbungsfrist ist der 15. Mai 2017