Birte Kohtz

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon: +7 495 730 52 49
E-Mail: birte.kohtz@dhi-moskau.org

  • Zur Person

    Geboren 1979 in Köln. Studium der Osteuropäischen Geschichte, Mittleren und Neueren Geschichte sowie Politikwissenschaft an der Universität zu Köln.  2009-2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Dissertationsprojekt zur Geschichte der Psychiatrie im Vielvölkerreich Russland des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Seit April 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin am DHI Moskau.

  • Forschungsgebiete
    • Geschichte Russlands im 19./20. Jahrhundert
    • Russländische Medizin- und Wissenschaftsgeschichte im 19./20. Jahrhundert
    • Praxeologie der Geschichtswissenschaft
  • Publikationsverzeichnis

    Herausgeberschaften

    Geschichte als Passion. Über das Entdecken und Erzählen der Vergangenheit. Zehn
    Gespräche, Frankfurt/M. 2011 [Gemeinsam mit Alexander Kraus].

    Notation. Niederschrift. Geschichte, in: zeitenblicke Jg. 9, (2010) H. 2 [Gemeinsam mit
    Alexander Kraus, Frank Wolff & Walter Sperling].

    Aufsätze

    „Wir haben kühne Seeleute genug…“. Russländische Arktisforschung in der Mitte des 19.
    Jahrhunderts aus globalgeschichtlicher Perspektive, in: Martin Aust, Julia Obertreis (Hg.),
    Osteuropäische Geschichte und Globalgeschichte, Stuttgart 2014.

    Gute Gene, schlechte Gene: Eugenische Forschungs- und Beratungspraktiken in der
    Sowjetunion, 1922‒1936, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 61 (2013), S. 591‒610.

    Kopfgeburten. Neue Literatur zur Schaffung des neuen Menschen in der Sowjetunion, in:
    Archiv für Sozialgeschichte, Jg. 52 (2012), S. 801-826 [gemeinsam mit Alexander Kraus].

    „Wenn man ganz genau weiß, was man machen will, ...“ Eine praxeologische Perspektive auf
    geschichtswissenschaftliche Qualitätsstandards, in: Schweizerische Zeitschrift für Geschichte
    62 (2012), H. 2, S. 250-267 [gemeinsam mit Alexander Kraus].

    Zwischen Leichen und Dämonen: Dem Schreiben von Geschichte auf der Spur, in: Alexander
    Kraus/Birte Kohtz (Hg.), Geschichte als Passion. Über das Entdecken und Erzählen der
    Vergangenheit. Zehn Gespräche, Frankfurt/New York 2011, S. 7-37 [Gemeinsam mit
    Alexander Kraus].

    Sieg der Vernunft im Windschatten der Autokratie? Aufklärung im Baltikum, in: Alexander
    Kraus/Andreas Renner (Hg.), Orte eigener Vernunft. Europäische Aufklärung jenseits der
    Zentren, Frankfurt/M. 2008, S. 106-124.

    Hirnwindungen - Quelle einer historiografischen Wende? Zur Relevanz neurowissenschaftlicher Erkenntnisse für die Geschichtswissenschaft, in: ZfG 55 (2007), H.10, S. 842-857 [gemeinsam mit Alexander Kraus].

    Ausgesetzt auf den Bergen des Herzens? Liebe und Eheschließung in der Autobiographie
    Anna Pavlovna Vygodskajas, in: Julia Herzberg/Christoph Schmidt (Hg.), Vom Wir zum Ich.
    Individuum und Autobiographik im Zarenreich, Köln 2007, S. 217-241.