In diesem Newsletter finden Sie Mitteilungen und Veranstaltungen des Deutschen Historischen Instituts Moskau
Deutsches Historisches Institut Moskau
Newsletter | April 2017
Unser Newsletter informiert Sie monatlich über Veranstaltungen, neue Publikationen und andere Aktivitäten am Deutschen Historischen Institut Moskau.
 
Aktuelle Veranstaltungen
September 15 - November 13, 2020 I Ausstellungseröffnung

Wanderausstellung der Bundeskanzler Willy Brandt Stiftung: Willy Brandt 1913–1992

Eine Wanderausstellung der Bundeskanzler Willy Brandt Stiftung: "Willy Brandt 1913–1992. Ein Leben für Freiheit, Frieden und Versöhnung zwischen den Völkern" über den Auslandseinsatz des Bundeskanzlers zieht ab September 2020 durch Europa und die Welt und informiert in der jeweiligen Landessprache über wichtige Stationen und wegweisende Ereignisse seiner Biografie.
Mehr
28. - 29. September 2020 I Konferenzen

The Russian Far East: Regional and Transnational Perspectives (19th-21st cent.)

International Conference organised at the Far Eastern Branch of the Russian Academy of Sciences in cooperation with the “Russia´s North Pacific” network of the German Historical Institute Moscow and Ludwig-Maximilians-Universität Munich as well as with the Higher School of Economics in Moscow and Indiana University
Mehr
01. Oktober 2020 I Von den „nationes“ des Mittelalters zu den Nationen der Neuzeit im Westen und Osten Europas

Origo gentis. Narrative im östlichen Europa in der überregionalen und diachronen Verflechtung

Vortrag von Prof. Dr. Stefan Rohdewald (Universität Leipzig),
in deutscher Sprache mit Simultanübersetzung
Zur Anmeldung
Mehr
29. - 31. Oktober 2020 I Konferenzen

Peace and Security in Times of Transition: The Socialist and Post-Socialist States in International Peacekeeping since 1945

International Conference
Mehr
18. - 20. März 2021 I Workshop

Perestroika and the “Wild” 1990s: State, Society, and the Individual in Eastern Europe, 1985–2000

Workshop at the German Historical Institute in Moscow, 18-20 March 2021, supported by the Friedrich-Ebert-Stiftung Russia and the German Historical Institute in Moscow.
Conveners: Kirsten Bönker (Göttingen/Bielefeld), Alexey Tikhomirov (Bielefeld)
Mehr
27. - 28. Mai 2021 I Konferenzen

Russland und der Siebenjährige Krieg (1756-1763): Politik, Militär, Kultur, Leute

Internationale Konferenz am DHI Moskau.
Mehr
 
Call for Papers: Geschichte des Stalinismus
Geschichte des Stalinismus. Die Lehren des Oktobers und die Praktiken des sowjetischen Systems. Die 1920er bis 1950er Jahre (Moskau, 5.-7. Dezember 2017)

Bewerbungsschluss: 17. September 2017

Im Dezember 2017 wird in Moskau die zehnte internationale Konferenz aus der Reihe „Geschichte des Stalinismus“ stattfinden. Das Thema der Konferenz lautet „Die Lehren des Oktobers und die Praktiken des sowjetischen Systems. Die 1920er bis 1950er Jahre“.

Die Organisatoren der Konferenz sind:
• der Rat zur Entwicklung der Zivilgesellschaft und der Menschenrechte beim Präsidenten der Russischen Föderation
• das Staatliche Archiv der Russischen Föderation
• das Russische Staatsarchiv für sozio-politische Geschichte
• das Boris-Jelzin Zentrum
• die Internationale Gesellschaft für historische Aufklärung, Menschenrechte und soziale Fürsorge „Memorial“
• der Verlag „Politische Enzyklopädie“ (ROSSPEN)

Call for Papers (auf Russisch)
 
Call for Papers: Man in the Age of Cataclysms: The Experience of 1917
International Conference (20-21 October 2017, Moscow)

Organizer: School of Philology, Faculty of Humanities, National Research University Higher School of Economics

Historians, philologists and philosophers are welcome to apply.

Application deadline: 15 July 2017

Call for Papers
 
Deutsches Historisches Institut Moskau
Voroncovskaja ulica 8/7
109044 Moskau
 
+7 495 730 52 49
 
dhi(at)dhi-moskau.org
 
www.dhi-moskau.org
Max Weber Stiftung Foundation German Humanities Institutes Abroad
facebook
twitter
email
© 2020 DHI Moskau Impressum
Wenn Sie den Newsletter nicht länger erhalten möchten, klicken Sie bitte hier