Sowjetische Republiken und internationale Organisationen nach 1945

  • 21.06.2019
  • 18.00 Uhr
  • Centre d'études franco-russe, Nikoloyamskaya ul., 1
  • Seminar zur sowjetischen Geschichte , Vorträge

ANMELDUNG ERFORDERLICH

Am 21 Juni 2019 trägt Dr. Etienne Peyrat (Sciences Po Lille) im Centre d'études franco-russe (Margarita-Rudomino-Bibliothek für fremdsprachliche Literatur, Nikoloyamskaya ul. 1, 109189 Moskau) zum Thema "Sowjetische Republiken und internationale Organisationen nach 1945" vor.

Arbeitssprache: Russisch

KURZZUSAMMENFASSUNG
Der Beitritt der Weißrussischen und Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepubliken als Gründungsmitglieder zur Organisation der Vereinten Nationen im Jahre 1945 warf unter Diplomaten und Juristen die Frage nach einem besonderen völkerrechtlichen Status der Sowjetrepubliken auf. Die anderen Sowjetrepubliken versuchten ebenfalls durch internationale Aktivitäten Anerkennung zu erwerben, konnten aber langfristig kein Aufsehen erregen und fanden somit auch in der Forschung kaum Beachtung. Der Vortrag zielt auf eine historische Analyse der internationalen Aktivitäten der Sowjetrepubliken aus der lokalen und internationalen Perspektive ab.